Vormachtstellung im Düsseldorfer Süden behauptet

Mit einem wichtigen 20:25 Sieg (8:11 Pausenstand) gegen den Lokalrivalen SFD bestätigt die TSG Benrath „auswärts“ in der Kobi-Halle den Auftaktsieg der Vorwoche und startet mit 4:0 Punkten in die neue Saison.

Das von Coach Stefan Hampel herausgegebene Ziel, die Saison mit zwei Siegen zu beginnen, ist  erreicht worden. Somit geht es nun in die „Herbstpause“, in der sich die Mannschaft ausgiebig auf die kommenden Gegner vorbereiten wird.

Das Spiel verlief im Großen und Ganzen recht unterhaltsam für die Zuschauer. Unnötig aus Benrather Sicht war, dass man sich aufgrund vieler Pfosten- und Lattentreffer in Halbzeit Eins nie spielentscheidend absetzen konnte und den SFD im Spiel lies. Dadurch entstand zeitweise eine hitzige Stimmung insbesondere seitens der Bank und der Zuschauer des SFD, welche durch ein klareres Absetzen in der ersten Halbzeit  so wohl nicht aufgetreten wäre. Die Benrather ließen sich jedoch bis zum Schlusspfiff nicht in Ihrem Spiel beirren und brachten so den verdienten Sieg nach Hause.

Spielverlauf:

1:3, 4:8, 7:10, 8:11 (Pause), 8:13, 13:16, 15:21,18:22, 20:25 (Schluss).

Aufstellung/ Torschützen:

Mikosz, Peters ; Dominik Czech (4), Sevecke (4), Prommer (3), Dick (3), Kiekbusch (3),  Pachal (3), Erdmann (2), Eckhardt (2), Patrick Czech (1), Schlüsener, Sorge


Die Kommentarfunktion ist geschlossen.