Siegesserie beendet

Nach drei Siegen in Folge musste sich die TSG Erste wieder geschlagen geben. Mit 30:33 (Halbzeitstand  9:16) verloren die in rot gekleideten Benrather gegen die HSG Jahn/West.

Aus der Gesamtsicht wurde das Spiel  kurz vor der Halbzeitpause vollkommen aus der Hand gegeben. Es konnte trotz einer Leistungssteigerung gegen Ende der Partie nicht mehr gedreht werden.  Sah es beim zwischenzeitlichen 7:9 noch relativ knapp aus, folgte nach einigen Auswechselungen des Benrather Trainers eine der desolatesten Schlussphasen einer ersten Halbzeit der gesamten Saison. Einzelne Zuschauer hatten dafür berechtigterweise in der Halbzeit nur noch Pfiffe übrig. Die TSG lud durch Leichtfertigkeiten in Form von Abspielfehlern in mehreren Angriffen in Folge den Gegner mehrmals zu Tempogegenstößen ein.  Hinzukam, dass durch eine viel zu leise Abwehr in Verbindung mit einer schwachen Torwartleistung fast jeder Versuch der HSG Jahn West zum Torerfolg wurde.  Ein Aufbäumen insbesondere gegen Ende der zweiten Halbzeit brachte die TSG noch bis auf 3 Tore heran.

Hätte das Spiel noch ein bisschen länger als 60 Minuten gedauert, wäre vielleicht noch der Ausgleich gefallen. Unter anderem lag das an der äußerst dünnen Besetzung des Gegners, dessen Kräfte sich dem Ende zuneigten. Zu nennen sei aber auch, dass die TSG gegen Ende des Spiels plötzlich wieder sein Tempospiel entdeckte und so die Tempodefizite des Gegners ausnutze. Leider viel zu spät !

Torschützen: Peters (TW),  D. Czech (7), Kiekbusch (5), Prommer (4), Hampel (4), Dick (3), Sevecke (3), Pachal (3), Schneider (1), Eckert, Schluesener, Sorge.


Die Kommentarfunktion ist geschlossen.