Niederlagenserie gestoppt – Punktgewinn am frühen Sonntagmorgen

Mit einem 29:29 Unentschieden holt die TSG den ersten Punkt nach zuletzt drei Niederlagen in Folge und kann somit wieder zählbares auf dem Punktekonto verbuchen.

Einige Elemente der starken Auftritte zu Beginn der Saison ließen sich wiedererkennen, insbesondere die Defensivarbeit zeigte wieder alte Stärken.

Zunächst sah es für die Benrather sogar besser aus, als der Endstand es hergab. Nach einem treffsicheren Start gelang es der TSG bis auf 14:10 wegzuziehen.  Jedoch verspielte man den Vorsprung kurz vor der Pause durch schwache eigene Abschlüsse,  welche die Meerbuscher im Gegenstoß anhand ihres Tempospiels eiskalt ausnutzten. Somit ging es mit einer knappen 15:14 Führung in die Pause, die deutlich höher hätte sein können, wenn nicht sogar müssen,  gemessen am Spielverlauf.

In der zweiten Hälfte begegneten sich die beiden Teams nun auf Augenhöhe. Die Führung wechselte hin und her und kein Team konnte sich entscheidend absetzen. Somit können beide Mannschaften am Ende mit einem Punkt zufrieden sein.

Torschützen: Mikosz, Peters, Pachal (6), Sevecke (6), Prommer (6), Dominik Czech (5),  Dick (4), Sorge (1), Schluesener (1), Weber, Eckert, Kiekbusch.

Fehlend: Erdmann (Grippaler Infekt)


Die Kommentarfunktion ist geschlossen.