Niederlage mit Konsequenzen

TSV Aufderhöhe 2M – TSG Benrath 1M 30:22

Schon der erste Angriff der Solinger Gastgeber sollte symptomatisch
für das gesamte Spiel werden: Nach einem einfachen Wechsel der Gegner
stimmt nach einem kurzem Moment der eigenen Unachtsamkeit die
Zuordnung nicht, der Rückraumspieler steigt hoch und versenkt das
Spielgerät ohne vom Deckungsspieler berührt worden zu sein. War es
nicht der wurfstarke Rückraum, so kam der Kreisspieler zum Zuge, der
schon in den zwei Partien der letzten Saison seine Qualitäten unter
Beweis gestellt hatte. Hinzu kam ein besonders zu Anfang extrem hohes
Tempo der Gastgeber, dem wir wenig entgegenzusetzen hatten. Nach
wenigen Minuten stand es bereits 2:8. Der eigene Rückraum war nicht
mehr als ein Alibi. Die ersten 8 Benrather Tore, fielen ausschließlich
über den Kreis und die Außen. Solingen baute die Führung weiter aus,
Halbzeitstand war 11:19. In der zweiten Halbzeit fingen wir uns ?
zumindest was das Torverhältnis anging. In der ersten Hälfte des
zweiten Durchganges kassierten wir nur 5 Tore, warfen auch 5. Folglich
blieb es beim 8 Tore Vorsprung bis zum Schlusspfiff. Viele technische
Fehler schmälerten das Ergebnis zusätzlich.

Ein Dank geht an Hobbybauer Andy, der zwischen den Pfosten aushalf und
ein Lob an Markus für eine gute Leistung an selbiger Position in der
zweiten Halbzeit ? Weiter so!

In der Konsequenz der Niederlage stehen wir nächste Woche unter echtem
Zugzwang. Gegen die Zweitvertretung der bergischen Panther muss ein
Sieg her. Die Raubkatzen gewannen am vergangenen Wochenende mit 30:28
gegen TV Ohligs und sind damit punktgleich mit uns (6:14 Punkten).
Wir hoffen auf tatkräftige Unterstützung von der Tribüne und wünschen
der Mannschaft eine erfolgreiche Trainingswoche.

Namen und Zahlen: Andy, Mikosz,  Jan (1), Fabian (6), Justin (2), Jens
(7/3), Paik (2), Sven (2), Chris (1), Fabian W. (1), Petros, Carsten.


Die Kommentarfunktion ist geschlossen.