Leider keine Osterüberraschung

Mettmann Sport 2M – TSG Benrath 1M 35:30

Wir hätten den Sack zu machen können. Bei einem Sieg über Mettman
Sport, wären wir weit entfernt vom Abstiegskampf gewesen. Vergangenen
Samstag gelang es uns jedoch nicht, die nötigen zwei Punkte aus
Mettmann mit nach Hause zu nehmen.

In der Konsequenz stehen wir mit 16 Punkten zwar vor Mettmann auf dem achten Tabellenplatz, haben aber fünf Mannschaften mit maximal einem Punkt Abstand im Nacken. Die Partie verlief ähnlich wie die Hinspiel-Niederlage (27:29).

Wir fingen zwar mit 5:5 gut an, konnten in der Deckung aber kein adäquates
Mittel gegen den gut ausgebildeten Rückraum und die schnellen Außen
finden. Zu Beginn der Partie gab es viele Gegentore über die 1. oder
2. Welle. Im Angriff fehlte uns zum wiederholten Male der nötige Schwung.

Vom einfachen Stoßen und Kreuzen ließen sich die Gastgeber
vorerst nicht beeindrucken, kam von Benrather Seite etwas Dampf, dann
landete der Ball auch im Netz ? jedoch zu selten. Fabians Ausfall
wurde am Kreis von Holger und Horst zwar teils kompensiert, dennoch
fehlte die nötige Routine und Sicherheit in den Abläufen, um die
Kreisposition erfolgreich zu nutzen.

Bis zur Halbzeit setzte sich Mettmann auf 14:10 ab. Nach der Pause kämpften wir uns nocheinmal auf 18:16 heran, hatten nach dem 22:21 sogar die Chance zum Ausgleich,
verpassten diese aber. Nach dem 28:24 war die Messe gelesen, die offensiveManndeckung ab der 26. Minute versprach nicht mehr als Ergebniskosmetik.

Namen und Zahlen:
Kai, Josch – Jens (2), Keke (5), Chris (3), Jan (4), Hampel (7), Holger
(1), Justin (1), Sven (5), Carsten (2), Horst

 


Die Kommentarfunktion ist geschlossen.