Deutlicher Sieg in Lintorf

Mit einem 21:29 Auswärtssieg bei der TUS Lintorf konnte sich die zehnköpfige Besetzung der TSG, die gegenüber der letzten Niederlage gegen die SG Zons wieder auf wichtige Stammkräfte zurückgreifen konnte, zwei wichtige Punkte sichern.

Der Sieg war zu keiner Zeit wirklich gefährdet, da die TSG Werfer auf der einen Seite sehr treffsicher waren, andererseits die Abwehr konsequent zupackte und Trainer Hampel durch eine offensivere Abwehrformation den Gegner früh aus dem Konzept brachte.  Dazu konnte Joshua Sorge, der zum ersten Mal in dieser Saison zwischen den Pfosten der TSG stand, mit einer ordentlichen Leistung überzeugen und ebenso einen wichtigen Beitrag zum Sieg beisteuern.

Bis auf die 1:0 Führung der Lintorfer zu Beginn der Partie war die TSG durchgehend in Führung. Nach dem 6:9 nach ca. 20 Minuten zeichnete sich langsam ab in welche Richtung sich das Spiel entwickeln würde.  In die Halbzeit ging es mit einer 9:12 Führung. Gespickt mit neuer Motivation nach der Halbzeitansprache, in der sich alle Spieler mit dem nötigen Ernst auf die kommenden Aufgaben fokussierten, startete das TSG-Team erneut durch und erhöhte umgehend auf 10:15. Dabei zeigten vor allem Christopher Pachal und Dominik Czech Treffsicherheit über die neu aufgestellte rechte Angriffsseite.

Ein spektakuläres Tor gab es Mitte der zweiten Halbzeit zu bejubeln. Die TUS Lintorf wechselte früh den siebten Feldspieler ein, was Christopher Pachal bei einem Ballgewinn in der eigenen Abwehr mit einem Wurf über das gesamte Feld in das leere Tor des Gegners eiskalt ausnutze. Dieser sehenswerte Treffer wurde wie alle anderen Tore der TSG ausgiebig von allen Akteuren bejubelt und sorgte für die nötige gute Stimmung im Team.

Zwar kam Lintorf noch einmal auf 18:22 heran, als die TSG leicht hektisch und unkonzentriert im Abschluss drei Würfe in Folge vergab. Jedoch konnte diese kurze Schwächephase schnell eingefangen werden und am Ende in einen deutlichen 21:29 Sieg umgemünzt werden. So konnte sich nach dem Spiel in vollster Gelassenheit anderen Themen zugewandt werden wie der Planung der Mannschaftsfahrt und dem nächsten Gegner.

Am 31.Januar wartet Liga-Schlusslicht SFD auf die Benrather. Erwartet wird ein hartes und umkämpftes Spiel bei dem wir alles daran setzen werden, die Zwei Punkte auf unserem Konto zu verbuchen. Wir zählen auf eure Unterstützung am kommenden Samstag um 17.30 in der Halle Koblenzer Straße!

Torschützen: Joshua Sorge (TW), Mikosz (TW), Sevecke (7),  D. Czech (6), Pachal (5), Dick (4), Hampel (4), Prommer (2), Jordan Sorge (1), Thiele.


Die Kommentarfunktion ist geschlossen.