Big Points !

TSG Benrath : Langenfeld II 24:23

Nachdem sich im 25:31 Sieg über die HSG Rade/Herbeck das Hinspiel in
großen Teilen wiederholt hat und wir die 400 Tore Marke knackten,
konnte die Erste am vergangenen Wochenende mehr als nur einen
Überraschungssieg einfahren. Der Aufstiegsfavorit Langenfeld war in
Benrath zu Gast und unterschätzte den Gastgeber in seiner aktuellen
(Tages)Form kolossal.

Von der ersten Minute an lief es rund: Die Spielzüge saßen, die
Trefferquoten stimmten und vor allem die Deckung stand. Allem voran
ebnete Kais Torhüterleistung den Weg zum Sieg. Zum Schaden der Gäste
hielt er seine latent aggressive Neigung aus den letzten Partien in
Zaum und blieb 60 Minuten zwischen den Pfosten. Beim Stand von 8:5
wackelte die Favoritenrolle der Gäste erstmals.

Sollte hier doch für Benrath etwas zu holen sein? Bis zur Halbzeit blieb das Torpolster
bestehen. Nach dem Wiederanpfiff blieb der (übliche) Einbruch der
Benrather zwar aus, dennoch schmolz der Vorsprung auch dank einiger
nicht nachvollziehbarer Entscheidungen des Unparteiischen deutlich.
Die Manndeckung von Torgarant Hampi konnte das Team gut kompensieren.
In der Schlussphase agierten die Gastgeber zweimal kurzzeitig in
doppelter Unterzahl. In der Konsequenz kam Langenfeld noch einmal
heran, doch Benrath brachte die Punkte routiniert nach Hause.
Mit 14:20 Punkten steht die TSG nun auf dem 9. Tabellenplatz.

Torschützen: Wolfschläger; Dick (7), Hampel (6/4), Czech (2), Kiekbusch (2), Weissler (2), Pachal (2), Schlüsener (2).

Nun gilt es, nächste Woche gegen Wülfrath nachzulegen.


Die Kommentarfunktion ist geschlossen.