Aktuelle Entwicklung der Herren

Auch wenn Siegserien noch nie unsere Stärke waren, konnte die erste nach dem Sieg über Solingen zumindest einen weiteren gegen die HSG Rade/Vormwald dranhängen.

Mit 30:19 bedankten wir uns bei den Fans in der Kobi-Halle erstmals in dieser Saison für ihren Beistand. Der (nach eigener Aussage) Aufstiegskandidat Langenfeld zeigte uns dann mit seinem schnellen und routiniertem Spiel die Grenzen auf.

Mit 35:25 zeigten wir die zweitschlechteste Angriffsleistung der Saison gepaart mit der schlechtesten Abwehr. Mit der nötigen Rückendeckung der Heim-Fans konnten wir dem aktuell Tabellendritten TB Wülfrath dann knapp (29:26) zwei Punkte klauen.

Das bringt uns ein ausgeglichenes Punktekonto von 6:6 Punkten.


Die Kommentarfunktion ist geschlossen.